Barschels Tod

dpa meldet, dass das Buch des Leitenden Oberstaatsanwaltes Heinrich Wille zum Tod von Uwe Barschel nun doch erscheinen dürfe. Wille vertrete die Ansicht, dass der ehemalige schleswig-holsteinische Minierpräsident Uwe Barschel ermordet wurde. Bisher gehen die Behörden von einem Selbstmord aus. Das Buch könnte an die Romane von John le Carr heranreichen, wenn Herr Wille ein guter Autor ist. Der Stoff könnte es allemal hergeben. Als leitender Oberstaatsanwalt könnte er über interessante Informationen verfügen. Diese dienstlich erworbenen Kenntnisse sollen auch der Grund dafür sein, dass darüber gestritten wird, ob das Buch erscheinen darf.

Ein Gedanke zu „Barschels Tod

  1. Pingback: Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort | Gutes von Morgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.