Artikelverzeichnisse

Artikelverzeichnisse werden auch kritisch betrachtet. Gebe es sie nicht würde sie auch keiner vermissen. Man könnte der Ansicht sein, dass Artikelverzeichnisse nur dazu dienen, die Popularität der verlinkten Seiten zu erhöhen. Man kann aber auch der Ansicht sein, dass dies davon abhängt, wie die Artikel geschrieben sind.

Wenn die veröffentlichten Artikel selbst nur darauf zielen, möglichst viele Keywords zu enthalten und darüberhinaus keinen Inhalt bieten, dann mag es richtig sein, dass Artikelverzeichnisse nichts als Datenmüll sind.

Wenn aber bei der Auswahl der veröffentlichten Artikel Wert darauf gelegt wird, dass es sich nicht um blödsinnige Werbetexte handelt sondern um Artikel, die auch einen positiven Informationsgehalt haben, dann bringt es sogar Spass in Artikelverzeichnissen zu stöbern, sich Anregungen zu holen und Seiten zu besuchen die in den Artikeln verlinkt sind. Artikelverzeichnisse sind die besseren Webverzeichnisse, weil es eben mehr Arbeit ist und auch mehr Kompetenz beweist, einen Artikel zu schreiben als eine Kurzbeschreibung in ein Webverzeichnis zu tackern. Und verkaufen ist schliesslich nichts anderes als dem potentiellen Kunden Kompetenz zu zeigen.

Als Berater für Internet Marketing finde ich gute Artikelverzeichnisse zur Promotion eines Webprojekts langfristig deutlich besser und auch angenehmer als reinen Linktausch von dem in ein paar Jahren auch der letzte gemerkt haben sollte, dass dieser in die Hose geht. Aber die Leute, die für wenig Arbeit hohe Suchmaschinenpositionen erreichen möchten, werden auch in 100 Jahren noch nicht ausgestorben sein. Fragt sich nur, wer langfristig mehr Erfolg hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.