Knick anlegen

Hier ein kleiner persönlicher Notizzettel zur Neuanlage eines Knicks. Knicks bestimmen die Kulturlandschaft Schleswig-Holsteins. Knicks bieten diversen Tierarten Lebensraum, schützen vor Straßenlärm und Wind. In vielen Knicks wächst zudem leckeres Wildobst wie zum Beispiel Fliederbeeren. Das sind erstmal genug Gründe für mich einen neuen Knick anzulegen.

Als erstes wird für den Knick (auch Wallhecke genannt) ein Wall benötigt. Aushub bekommt man zum Beispiel auf Baustellen (Häuser oder Straßen) in der Regel gegen Übernahme des Transports (mindestens) kostenlos. Welche Knickpflanzen auf die Wallhecke gehören, hängt von der Umgebung ab. An Wildobst ist in Knicks neben Fliederbeeren häufig Haselnuß, Brombeere, Schlehe, Wildbirne oder Wildapfel zu finden.

weitere Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.