Impfen ist gefährlich

Endlich wird auch in den großen Medien mal die Gleichung “Impf Dich und Du wirst nicht krank” in Frage gestellt. Für das Sommerloch passt die Schwinegrippe anscheinend ganz gut. Der Herausgeber des Arznei-Telegramms hat ganze Arbeit geleistet und über den Spiegel seine Ansicht verbreiten lassen, dass der Impfstoff gegen die Schweinegrippe gefährlich sei.

Impfungen sollten generell kritisch gesehen werden.

Es ist eben nicht so, dass man nicht krank wird, wenn man sich impft. Nur lassen sich Impfschäden schwer nachweisen. Und wir leben in einer Gesellschaft in der man Menschen, die sich kritisch mit Impfungen auseinandersetzen gerne mal unverantwortliches Handeln unterstellt. Vermutlich gehen deshalb viele Menschen recht unkritisch mit Impfungen um. Wer sich kritisch mit dem Thema Impfungen auseinander setzen möchte, sollte sich unbedingt mit den lesenswerten Büchern und Broschüren von Dr. Peter Graf beschäftigen.

Eine der Hauptthesen von Graf sind: Das Durchstehen von Krankheiten stärkt das Immunsystem. Aber keine Krankheit darf auf die leichte Schulter genommen werden und muss richtig behandelt werden, damit sie dem Immunsystem wirklich nützt und keine schlimmeren Schäden verursacht. Impfen behindert den Selbstheilungsprozess des Körpers und schwächt das Immunsystem. Dazu kommen noch mutmaßliche schlimme Schäden die direkt mit Impfungen im Zusammenhang stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.