gepflegter Garten

Als ich eben so durch den Ort radelte und mir die Gärten und öffentlichen Anlagen an den Strassen so ansah, kam mir das Wort „gepflegter Garten“ in den Sinn. Was ist das eigentlich? Ich stelle mir vor, ich buche einen Urlaub und da steht etwas von „gepflegter Garten“.

Es gibt vielleicht zwei Möglichkeiten

  1. ein sorgfältig und durchdacht angelegter Garten, in dem alles einen stimmigen Eindruck macht. Hoffentlich bunt und so konzipiert und umgesetzt, dass natürliche Kreisläufe gestärkt werden.
  2. oder

  3. regelmäßig gemähter Rasen und sauber abgesteckte Kanten in einer totgepflegten Anlage, mit überwiegendem grün. Insekten stören hier nicht, Vogelkot gibt es nicht, weil Vögel in der Regel keinen Bock auf Gartennazis haben.

Da nach allem Anschein und nach Sichtung der Gärten vieles einen gepflegten Eindruck macht, erscheint es durchaus ratsam, niemals einen Urlaub dort zu buchen wo mit einem „gepflegten Garten“ geworben wird.

Tipp am Rande: Lange Nacht der Gärten am 4. Juli in Schleswig-Holstein

Und, lieber Frank, Du hast recht, ich kann polarisieren. Bringt sogar richtig Spass. ;)

2 Gedanken zu „gepflegter Garten

  1. Gudrun

    Sehr schöner Bericht! Wer mag doch nicht die wunderschöne gepflegten Gärten…? Das ist die schönste Sache eines Hauses, glaube ich…Danke für die Tipps.Tolle Seite,weiter so!

  2. Pingback: Biodiversität – Biologische Vielfalt » Beitrag » Bauernhofurlaub Weblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.