Die schwarzen Jahre Deutschlands

Wenn eine Ausstellung in Frankreich „Die schwarzen Jahre Deutschlands“ heisst, klingt das fuer mich im ersten Moment nach „wie fuetter ich das Klischee vom boesen Deutschen“. Hinter der Ausstellung verbergen sich beeindruckende und bedrueckende Zeichnungen, Gouachen, Lithografien und Aquarelle aus dem ersten Weltkrieg und der Weimarer Republik von Otto Dix, George Grosz, Ludwig Meidner und Max Beckmann. Ein Besuch der Ausstellung lohnt, mit dem Titel koennte vielleicht auch gemeint sein, dass es sich bei den meisten der ueber 240 Exponate um Bleistiftzeichnungen handelt. Die schwarzen Jahre Deutschlands ist im www.museemaillol.com noch bis zum 4. Februqr zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.